Vom Kniebis zur Renchtalhütte und zurück

Wanderungen

Die Tour führt über die Höhe der Schwarzwaldhochtraße zur Renchtalhütte. Sie bietet schöne Ausblicke hinab ins Rheintal und Rhenchtal.

© Quelle: Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • Typ Wanderungen
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 5:32 h
  • Länge 18 km
  • Aufstieg 542 m
  • Abstieg 540 m
  • Niedrigster Punkt 695 m
  • Höchster Punkt 969 m
Vom Kniebis wandert man bis zur Alexanderschanze (Kniebis-Lamm - Moos - Schanz - Am Grenzweg - Wolfursprung - Alexanderschanze). Ab dort folgt man dem Westweg zur Zuflucht. (Parkplatz Zimmernholz - Bei der Zollstockloipe - Härtle - Zuflucht). Ab Zufucht - nach einer kurzen Strecke auf dem Asphalt - wandert man vom Kehler Loch über die Kohlgrube stets abwärts bis zur Renchtalhütte. Wer noch ein kleines Stück weiter auf dem Asphalt geht kommt übrigens zum Startüplatz der Gleitschirmflieger. Von dort kommt man dann ebenfalls zur Renchtalhütte. Für den Rückweg den Rückweg nehmen wir den Anstieg über Mittleren Brandweg, Schlanggrund zurück zum Härtle. Ab hier variiert der Rückweg. Entweder wir laufen die gleiche Strecke wie auf dem Hinweg oder wir gene ab Härtle über Trogloch, Oberer Leitweg und Schwarzer Stockweg zurück zur Alexanderschanze. Nun sind es noch 1,6 km bis wir das Besucherzentrum wieder erreichen.
Feste Schuhe und etwas zu Trinken. Vor allem bei dem stetigen Anstieg.
B 28 aus Bad Peterstal-Griesbach und Freudenstadt, B 500 aus Baden-Baden
Direkt am Besucherzentrum Schwarzwaldhochstraße Freudenstadt-Kniebis sind ausreichend Parkplätze vorhanden.
Linie 7266 und Linie 12 ab Stadtbahnhof (ZOB) von Montag bis Freitag, Linie 2 oder 13 ab ZOB (Stadtbahnhof) Samstags, Sonntags und Feiertags
Wanderkarte "Wanderwelten" erhältlich im Besucherzentrum Schwarzwaldhochstraße Freudenstadt-Kniebis oder in der Touristinformation Freudenstadt