Baiersbronner Winterrunde

Winterwandern

Wenn am Tag noch Zeit für andere Urlaubserlebnisse bleiben soll, eignet sich diese Wanderung, die bei gemütlichem Tempo rund 90 Minuten dauert.

© Quelle: Baiersbronn Touristik
  • Typ Winterwandern
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 1:30 h
  • Länge 4,4 km
  • Aufstieg 104 m
  • Abstieg 104 m
  • Niedrigster Punkt 533 m
  • Höchster Punkt 620 m

Beschreibung

Vom Bahnhof aus gehen Sie links auf dem Gehweg der Freudenstädter Straße abwärts bis zur Kronenbrücke am Hotel Krone. Folgen Sie dann der Forbachstraße in Richtung Rosenplatz bis zum Hotel Rose. Dort angekommen biegen Sie links in den Bildstöckleweg ein. Am Hotel Berghof vorbei geht es bergauf, bis Sie links die Abzweigung in den Höferköpfleweg nehmen. Diesem folgen Sie bis zum Ende der Siedlung und dem Parkplatz Höferköpfle. Nun geht es relativ eben mit schönem Panoramablick auf das idyllische Sankenbachtal und den Stöckerkopf weiter geradeaus. Nach einer langgezogenen Rechtskurve gelangen Sie am Waldrand an eine Kreuzung. Hier wählen Sie den linken Weg bergab, bis Sie ans Kienbächle gelangen. Am Kienbächle geht’s weiter bergab, bis der Waldweg in den Kienbachweg und dieser wiederum in die Sankenbachstraße mündet. Folgen Sie der Sankenbachstraße für ca. 800 Meter in Richtung Ortsmitte. Nach der „Flößerschänke“ biegen Sie rechts in den Stöckerweg ab. An der nächsten Kreuzung überqueren Sie links in Richtung Bahnhof den Forbach und den Mühlkanal. Jetzt sind Sie wieder am Ausgangspunkt Ihrer Wanderung, dem Wander-Informationszentrum.

 

Auf allen geräumten Waldwegen kann Rutsch- und Eisgefahr bestehen. Für einen sicheren Halt können Sie im Wander-Informationszentrum Eiskrallen ausleihen.
Die Winterwanderwege werden ab einer Schneehöhe von 10 cm geräumt.
P&R Parkplatz am Wander-Informationszentrum Baiersbronn

S-Bahn und Bus

Haltestelle Bahnhof Baiersbronn

hier gelangen Sie zur Fahrplanauskunft

Baiersbronner Winter-Wanderguide