T10 - Murgtal-Tour

Mountainbike

Flowige Trails und Naturgenuss

Trailanteil: 17%

  • Typ Mountainbike
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 8:06 h
  • Länge 59,1 km
  • Aufstieg 1868 m
  • Abstieg 1868 m
  • Niedrigster Punkt 472 m
  • Höchster Punkt 901 m

Beschreibung

Eine Tour für Spitzkehren- und Flowtrailliebhaber durch die besondere Landschaft des Unteren Murgtales. Wer es gemütlich mag, teilt die Tour auf und fährt sie in zwei Etappen!

Die Murgtal-Tour ist die Königs-Tour in Baiersbronn für Liebhaber von flowigen Trails. Hier geht es genauso trailig, aber deutlich weniger ruppig zu wie auf der T8.

Gestartet wird am Parkplatz Klosterreichenbach Schwimmbad. Gleich zu Beginn besteht die Möglichkeit die Tour etwas abzukürzen. Vor allem interessant, wenn ihr den Abstecher ins Reichenbachtal mit langer Trailabfahrt schon im Rahmen von T2 oder T6 gefahren seid oder noch fahren wollt.

Vom Dornstetter Weg geht es auf einem Trail bergauf und die Durchblutung kommt gleich in Gang. Weiter geht es auf Schotterwegen und vorbei am Genießerplatz. Von der Stoffelshütte führt uns ein Trail sehr steil bergauf. Wer es lieber gemütlich mag, nimmt die Umfahrung über das Sonnenuhrsträßle. Vom Stoffelswald gleiten wir anschließend einen sehr flowigen Trail immer geradeaus hinunter ins Reichenbachtal. Über ein paar Schotterwege erreichen wir die Musbacher Straße. Und schon geht es wieder anspruchsvoll über einen bergauf und bergab führenden Trail am Hang entlang. Und so geht es gerade weiter bis nach Heselbach. Trails, Natur- und Schotterwege wechseln sich ab, genauso Anstieg und Abfahrt.

Ab Heselbach folgt eine längere Auffahrt bis zum Zwerenberg. Die folgende Spitzkehrenabfahrt ist die Auffahrtsmühen wert (ca. 200hm). Natürlich kann man diesen Schlenker auch auslassen und am Wannengründle gleich links abbiegen.

Schotterwege bringen uns wieder hinauf auf den Höhenrücken bei der B294. Am Hinterbuch beginnt wieder der spaßige Teil bis zur L350. Ab hier geht's auf einem Asphaltstück hinab nach Schönegründ. Über die Alte Landstraße geht es weiter nach Norden. Das Trailstück bergauf ist eine Herausforderung, danach können die Beine auf der Schotterauffahrt in gleichmäßigem Tritt wieder gelockert werden.

Es folgt der superflowige Huzenbachtrail. Durch Huzenbach mit Versorgungsmöglichkeit im Ortsladen radeln wir auf die westliche Talseite. Kurz unterhalb des Huzenbacher Sees tauchen wir in den Nationalpark Schwarzwald ein. Bei der Umrundung des Sees lohnt es sich Augen und Ohren weit zu öffnen und dieses Naturparadies auf sich wirken zu lassen.

Weiter bergauf führt die Strecke uns zur Kleemisse. Hier unbedingt ein paar Meter weiter geradeaus fahren zum Huzenbacher Seeblick, das lohnt sich! Über einen Naturweg erreichen wir das Kleemisswegle und radeln von hier aus weiter, in ständigem Bergauf und Bergab am Hang entlang.

An der Johanna-Katz-Hütte (nicht bewirtschaftet) bietet sich eine Rast an mit klasse Aussicht ins Untere Murgtal. Weiter geht's bis zum Hahnenstein und dann hinein in den Weiherhüttentrail, einem weiteren Leckerbissen für Spitzkehrenliebhaber.

Auf dem folgenden Schotterabschnitt genießen wir wieder die Aussicht und kurbeln dann hoch über den Zinkenteich bis zur Ailbachquelle. Wer schnell ankommen will, nimmt die Abkürzung.

Alle anderen umrunden den Bruckenberg, legen sich auf eine der Himmelsliegen am Priorstein und entspannen sich. Die Höhenmeter sind geschafft, der Rest der Tour ist spaßig und "rollt". Eine längere Trailabfahrt mit erneut vielen Spitzkehren bringt uns hinunter ins Tonbachtal. Am Hang entlang radeln wir locker Richtung Ziel in Klosterreichenbach.

Abkürzung: Beschilderte Abkürzungsmöglichkeiten bestehen ganz zu Beginn der Tour in Klosterreichenbach und ganz zum Ende der Tour an der Ailbachquelle.

E-Mountainbike: Nur für vollgefederte E-Mountainbikes und sehr versierte Fahrer geeignet

  • Huzenbacher See und Huzenbacher Seeblick
  • Rast mit Aussicht an der Johanna-Katz-Hütte
  • Himmelsliegen mit Aussicht am Priorstein

Kinder:

Die Tour ist für Jugendliche ab ca. 12 Jahren grundsätzlich geeignet, stellt aber sehr hohe Ansprüche an die Kondition. Tipp: Übernachtung in Huzenbach einplanen!

 

Parkplatz am Freibad Klosterreichenbach, Schwimmbadweg, 72270 Baiersbronn-Klosterreichenbach
Anreise mit der Bahn:
  • Haltepunkt Klosterreichenbach, von dort der Mountainbike-Beschilderung Richtung Schwimmbad folgen (200m)
  • Bahnhof Baiersbronn, von dort der Mountainbike-Beschilderung Richtung Klosterreichenbach (über Schankhütte) folgen und am Friedhof Klosterreichenbach gleich rechts in die Tour einbiegen (ca. 5km).