Aktuelle Informationen

B 462: Sanierung der Fahrbahndecke zwischen Bahnübergang Baiersbronn und Ortseingang Friedrichstal und Sanierung der Ortsdurchfahrt Friedrichstal

Sanierungsarbeiten beginnen ab Montag, 4. Juli 2022, Vollsperrung bereits ab Freitag 1. Juli bis voraussichtlich Anfang September 2022
Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe werden ab 4. Juli 2022 die Fahrbahndecke zwischen dem Bahnübergang Baiersbronn und Ortseingang Friedrichstal und anschließend die Ortsdurchfahrt Friedrichstal saniert. Die Arbeiten in Baiersbronn werden voraussichtlich bis Anfang September 2022 abgeschlossen werden. Ende September 2022 sind dann im Anschluss die Sanierungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt Friedrichstal geplant. Die Sanierungsarbeiten in Baiersbronn sind in drei Bauabschnitte die Arbeiten in Friedrichstal in zwei Bauabschnitte aufgeteilt.

Vollsperrung/Umleitung in Baiersbronn
Am Montag, 4. Juli 2022, beginnen die Arbeiten in Baiersbronn auf einer Gesamtlänge von 2000 Metern. Während der Arbeiten in Baiersbronn wird die B 462 im Bereich der Baustelle für den Verkehr voll gesperrt. Die Beschilderung für die Umleitungsstrecken wird am Donnerstag, 30. Juni 2022, aufgestellt, sodass die B 462 bereits ab Freitag, 1. Juli 2022, für den Verkehr gesperrt sein wird. Der überörtliche Verkehr wird in beide Fahrtrichtungen über die B 462, die L 409, die L 350 sowie die B 294 umgeleitet. Der Anliegerverkehr wird während der ersten Bauphase über die Obersdorfstraße geführt. Für den zweiten und dritten Bauabschnitt erfolgt die innerörtliche Umleitung in beide Fahrtrichtungen über den Sägmühleweg sowie den Uferweg. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Anfang September 2022 abgeschlossen werden.

Fahrbahnsanierung in Friedrichstal
Ab voraussichtlich Ende September 2022 beginnen die Arbeiten im ersten Bauabschnitt an der Ortsdurchfahrt Friedrichstal. Für den ersten Bauabschnitt wird mit einer Bauzeit von rund neun Monaten gerechnet, so dass nach aktueller Planung mit einem Bauende im Mai 2023 zu rechnen ist. Auch für diesen Zeitraum muss die B 462 im Bereich der Ortsdurchfahrt von Friedrichtal vollgesperrt werden. Als Umleitungsstrecke für beide Fahrtrichtungen dient ebenfalls die B 462, die L 409, die L 350 sowie die B 294. Die Umleitung für den Anliegerverkehr führt über den Uferweg, den Sensenhammer sowie die Wilhelm-Heusel Straße. Nach Fertigstellung des ersten Bauabschnitts soll dann voraussichtlich ab Juni 2023 der zweite Bauabschnitt baulich umgesetzt werden. Über diesen Teil der Maßnahme sowie die damit verbundenen Einschränkungen für den Verkehr wird das Regierungspräsidium Karlsruhe in einer gesonderten Pressemitteilung informieren.

B 500: Sanierung der Fahrbahndecke Schwarzwaldhochstraße zwischen Zimmerplatz und Bühlerhöhe

Die durch Risse beschädigte Fahrbahn der B 500 wird im Bereich der Bühlerhöhe in drei Bauabschnitten, jeweils unter Vollsperrung, ab Montag, 19. September 2022, in rund sieben Wochen saniert.
Der erste Bauabschnitt erstreckt sich vom Parkplatz der B 500 „Am Kaltenbrunnen“ bis zur Einmündung zum Gasthaus „Schwanenwasen“. Mit dem Baustart am 19. September 2022 wird dieser Bereich für den Verkehr voll gesperrt. In den Tagen davor werden bereits vorbereitende Arbeiten, wie das Ausmähen der Straßenränder und das vorinstallieren der Umleitungsschilder, stattfinden. Während der Bauausführung des ersten Bauabschnitts wird die B 500 im Norden bereits am Knotenpunkt Zimmerplatz (B 500 – L 84) und im Süden bereits am Knotenpunkt Sand (B 500 – L 83) gesperrt. Eine Durchfahrt für Anlieger ist weiterhin bis zum vollgesperrten Bereich möglich. Das Gasthaus „Schwanenwasen“, die Hütten und Heime der AWO, die Max-Grundig-Klinik, das Waldgasthaus Kohlbergwiese und weitere Anlieger sind von Süden kommend über die L 83, Knotenpunkt Sand und die B 500 weiterhin zu erreichen.

Umleitung
Es wird eine weiteräumige Umleitung eingerichtet:

Aus Norden kommend von Baden-Baden über die B 3 Sinzheim-Bühl und von dort über die L 83 Bühlertal – Sand. Bereits auf der Autobahn A 5 werden entsprechende Hinweistafeln aufgestellt, dass anstatt der Anschlussstelle Baden-Baden, die Anschlussstelle Bühl zu nutzen ist. Ab dem Zimmerplatz wird zusätzlich eine kleinräumige Umleitung über die L 84 – K 3753 – Bühlertal auf die L 83 weiter zum Knotenpunkt Sand ausgeschildert.
Aus dem Süden von der B 500 kommend, mit dem Fahrziel Baden-Baden / Geroldsau, wird auf gleicher Strecke in umgekehrter Richtung umgeleitet. Für Fahrzeuge mit dem Fahrziel Murgtal erfolgt eine Umleitung über die L 83 und L 79. Der Schwerlastverkehr mit dem Fahrziel Murgtal wird weiträumig über die B 462 und L 79a umgeleitet.
Von der Baumaßnahme betroffen ist außerdem die ÖPNV-Linie X45. Diese fährt zwischen Baden-Baden Bahnhof und Sand Kapelle weiträumig ohne Halt via Sinzheim und Bühlertal. Weitere Informationen dazu sind den Meldungen des KVV zu entnehmen.
Vor Beginn des zweiten und dritten Bauabschnitts wird das Regierungspräsidium Karlsruhe erneut mit einer Pressemitteilung informieren. Die genannte Umleitungsstrecke bleibt während der gesamten Bauzeit bestehen.